Von „lupenreinen Demokraten“ und fürchterlich „Toleranten“

Die AfD ist auch zwischen den Wahlen für den Bürger da und ansprechbar. Daher stehen wir jeden Monat einmal im Landkreis Wittmund auf den Wochenmärkten mit einem Info-Stand und sind für den Bürger ansprechbar. Wir sind immer zu Dialogen und Diskursen bereit.
Neben guten und interessanten Gesprächen die wir führen, natürlich auch mit Menschen die eine ganz andere politische Meinung haben, treffen wir auch immer wieder die „lupenreinen Demokraten“ und die „fürchterlich Toleranten“. So auch am Donnerstag in Wittmund. Da liefen an unserem Infostand zwei Herren der Gattung „Fürchterlich Tolerante“ vorbei, deren Toleranz dort endet, wo eine andere Meinung beginnt. Die beiden „fürchterlich toleranten“ Herren waren der Meinung, die AfD dürfe nicht auf Wochenmärkten toleriert werden. Zu einem ruhigen, sachlichem Gespräch waren die Herren natürlich nicht bereit. Das einzige Argument war die gute alte, aber mittlerweile stark abgenutzte „Nazikeule“.
Einige der „super guten“ Argumente der Gattung „Lupenreine Demokraten“ und „Fürchterlich Tolerante“ sind in diesem Video zu hören:

 


Zeit für Veränderung, Zeit für die Alternative für Deutschland.