Mir schmeckt der „Kampf gegen Rechts“!

Guten Appetit wünsche ich beim „Kampf gegen Rechts“.
Auch in der örtlichen Presse war am 07.09. zu lesen, dass dem Irrsinn der Altparteien keine Grenzen gesetzt sind. Die AfD-Landtagsfraktion im niedersächsischen Landtag hat am offenen Tag im Landtag gut gepunktet. Das einzige Mittel, um die AfD nun doch noch schlecht dastehen zu lassen war die Nazikeule, diesmal kommt sie lecker daher. Die AfD verteilte die AfD-Forte-Dragees gegen Volksverdummung in 18’er Packungen. Sie kommen nicht drauf was daran „Nazi“ ist? Dann haben sie Glück und brauchen die Dragees noch nicht. Für alle nicht eingeweihten (wie die AfD-Wähler) ist 18 wohl angeblich ein Nazicode. Die 18 stünde demnach für den 1. und 8. Buchstaben im Alphabet. Das sehen vor allem die Leute, die sich so massiv von der AfD abgrenzen, dass sie aus Versehen einen NPD´ler als Ortsvorstand wählen (geschehen in Hessen).

Was ist nun zu tun? Ganz einfach AfDforte-Dragees einnehmen. Bei der Einnahme von nur einem Dragee ist die Anzahl eine ganz Ungefährliche. Nur beim 9. Dragee muss man aufpassen und gleich zwei auf einmal essen, sonst ist es wieder „voll Autobahn“. Und natürlich beim letzten. Der darf nie nicht alleine in der Packung bleiben…
Es bleibt zu hoffen, dass grade die Anhänger der Altparteien diesen Kampf gegen Rechts aufnehmen, denn die können AfD-forte gegen Volksverdummung wirklich gut gebrauchen.

Guten Appetit wünsche ich beim „Kampf gegen Rechts“.