„Klimaretter“ machen mobil, Medien und Politik kuschen!

Heute, am Freitag dem 20.09.2019, haben die Volks- und vor allem die Jugendverblödung anscheinend ihren vorläufigen Höchststand erreicht. Schaute man sich die Livestreams der sogenannten „Öffentlich Rechtlichen” über die „Klimademos“ an, konnte man wirklich nur noch den Kopf schütteln. Junge, naive und von klein auf indoktrinierte Kinder fordern die Abschaffung unserer Industrienation. Macht ja nix. Die rote Mama und der grüne Papa (oder gemischt umgekehrt) fahren mich auch weiterhin mit dem SUV  zur Schule. Studium der „Sozial- oder Politikwissenschaften“? Kein Problem. Papa finanziert es. Selber Geld verdienen müssen? Noch in weiter Ferne… Da geh ich doch gleich in die „richtige Partei“ und mache schnell Karriere mit der „richtigen“ Einstellung. Bloß nicht anecken, das könnte der Karriere schaden…

Die Folgen sind ernst: Wir werden von Leuten regiert, die nicht die Spur von Kompetenz in ihrem Metier aufweisen können. Die zahlreichen Beispiele erspare ich mir an dieser Stelle mal…

Der medial künstlich aufgebaute „Druck“ zwingt diese Politdarsteller dazu uns als Bürger noch weit mehr zu belasten, als es eh schon der Fall ist. Wir zahlen einen der höchsten Energiepreise der Welt. Der Rest der Welt lacht über uns und baut fleißig Kern- und Kohlekraftwerke. Der deutsche Anteil am menschengemachten „klimaschädlichen“ CO² ist ein schlichter Witz.

Gerade gehört: Ölheizungen werden ab 2025 verboten. Tolle Idee! Wie sieht das für die Leute aus, die ohne Gasanschluss auf dem Land wohnen? Na, ja. Da kann man schon mal ein paar k€ investieren, um die Leitungen zum Hof legen zu lassen, oder? Alles für den „Klimaschutz“. Wir „retten“ ja die Welt…

Leute, schaut euch doch einfach mal das „Wording“ an, das „Framing“, diese Worthülsen:

„Klimaschutz“

„Klimarettung“

„Klimakatastrophe“

„Menschheitsaufgabe“

„Verzicht und Askese“

„Emmisionshandel“

„Klimageschützte Welt“

„CO² Preis“

„CO² Steuer“

„In 12 Jahren sind wir alle tot“

„Klimakrise“

“Klimagerechtigkeit”

Ich könnte noch Vieles anführen. Aber, Leute: Schaut doch einfach mal aus dem Fenster. Meint Ihr wirklich, dass das in 12 Jahren viel anders aussehen wird? Ich denke, nein. Ich will jetzt nicht noch einmal erklären, was Klima ist, aber nur so viel: Klima ist reine STATISTIK. Die KANN man nicht „schützen“, die kann man nur eruieren, bzw. berechnen. Redet doch einfach vom „Wetterschutz“ und ihr seht, dass das völliger Blödsinn ist….

Angst war schon immer ein probates Mittel die Massen zu beeinflussen. Lasst Euch keine Angst machen. Der Planet wird auch in 12, 50 und 100000 Jahren noch existieren. Die Frage ist, wie wir uns anpassen. Und eine sehr gute Idee wäre mal nicht mehr in Gebieten zu bauen, die hochwassergefährdet sind (Stichwort Flussdelta Bangladesch) und insgesamt dafür zu sorgen, dass die Erdbevölkerung ein gesundes Maß nicht übersteigt.

Ich glaube, kein anderes Volk als das deutsche, bejubelt ernsthaft die Einführung von „Klimasteuern“, die allen Ernstes auf die Besteuerung der Atemluft hinausläuft.

Sind wir eigentlich völlig verblödet?!

Wir empfehlen:

Nehmen Sie am besten gleich zwei!