Ein Kommentar unseres Vorsitzenden…

Lesen sie bitte den folgenden Artikel auf web.de und den Kommentar dazu von Achim Postert.

Taliban schränken Bewegungsfreiheit afghanischer Frauen massiv ein

Kommentar:

  1. Das war doch abzusehen und jeder, der daran geglaubt hat, dass die Taliban plötzlich zu vorbildlichen Frauenverstehern werden, war entweder hochgradig naiv oder rot-rot-grün-gelb-schwarzer Politiker, der davon überzeugt war, das dem blöden deutschen Michel glaubhaft zu machen.
  2. Was bitteschön ist falsch daran, wenn eine Regierung in ihrem eigenen Land Gesetze verfasst und Regeln aufstellt? Ja, das Gedankengut der Taliban sich seit der Zeit der Kreuzzüge nicht geändert und ist in unseren Augen rückständig. Aber was gibt uns das Recht, das zu verurteilen? Für die Taliban sind die Nacktbadestrände auf Fehmarn, Usedom oder Rügen zweifellos abartig. Aber würden wir uns deren Kritik daran überhaupt anhören oder diese Strände deshalb gar schließen?
  3. Folgt man den rot-rot-grün-gelb-schwarzen Weltverbesserern, gehört der Multi-Kulti-Kultur die Zukunft. Aber gehört diese Tradition, Frauen wie Eigentum, wie ein dressiertes Haustier zu behandeln, dann nicht auch zu Multi-Kulti?
  4. Die größten Fehler, die unsere rot-rot-grün-gelb-schwarzen Weltverbesserer begehen sind,
    – dass sie Millionen Männer mit dieser rückständigen, manchmal primitiven Kultur in unser Land geholt haben
    – dass sie unter dem Deckmantel der humanitären Hilfe eine solche Regierung mit Zuschüssen in Milliardenhöhe noch pampern und damit am Leben erhalten
    – dass sie so gefährlich naiv sind und glauben, dass sie solche Menschen mit Geld ändern können. So etwas kann nur jemand glauben, der selbst käuflich ist.