–  Achtung – Bürgerdialog abgesagt –

DDR 2.0:  Die „lupenreinen Demokraten“ schlagen wieder zu!

Erst gestern wurde der Ort unseres Bürgerdialoges in der Presse veröffentlicht. Heute haben wir die Absage vom Veranstaltungsort erhalten. Dafür machen wir ausdrücklich nicht die Gastwirte verantwortlich, sie versuchen nur ihr Eigentum zu schützen. Verantwortlich sind die „lupenreinen Demokraten“ der linken Einheitspartei (DieLinkeDieGrünenSPDCDUCSUFDP). Sie rufen sofort nach Toleranz und behindern die einzige echte Opposition im Lande.

Dabei ging es bei diesem Bürgerdialog weder um Ausländer noch um Migration. Die für die hiesige Region so wichtige Landwirtschaft wäre das Thema gewesen. Aber das interessiert doch die sogenannten “demokratischen Parteien” nicht. Für die sind doch die Probleme und das Wohl der Bürger schon lange bedeutungslos. Viel wichtiger scheint es zu sein, die Arbeit der AfD zu be- und noch besser zu verhindern.
Erst vor wenigen Tagen wurden 30 Jahre Mauerfall überschwänglich gefeiert.

Und wie ist die Situation heute?

Mutige Menschen, die sich offen zur AfD bekennen, verlieren ihren Job oder bekommen die Stelle erst gar nicht.
Die AfD, eine von Millionen Bürgen in den Bundestag gewählte Partei, wird daran gehindert, für die Menschen in dieser Region zu arbeiten.
Die Arbeit der Medien, allen voran die der Staatsmedien, gleicht oftmals eher Propaganda denn neutraler Information.
Inzwischen gibt es sogar wieder Meldeportale für unbequeme Bürger. Fehlt lediglich noch die offizielle Einführung von IM’s.

Darf man da – ohne gleich gemeldet zu werden – noch die Frage stellen, wie viel DDR inzwischen in der BRD steckt?

Ist der Sozialismus in Deutschland noch zu verhindern? Wir kämpfen weiter, es gibt eine echte Alternative, die Alternative für Deutschland.